EvKG Westhofen-Abenh
Gottesdienst aktuell
Gruppen & Kreise
ABENHEIM
WESTHOFEN
Gemeindebrief
Kirchenvorstand
Chöre, Flöten, Orgel
Posaunenchor
Kindertagesstätte
Kinderkirchennachm.
Konfirmanden
Unsere Kirchenorgel
Kirchenrenovierung
Kirchenhistorie
Kontaktadressen
So finden Sie uns!
Archiv
Impressum
Sitemap


 

AUS UNSERER GEMEINDE   

NEU AUF DER HOMEPAGE 

                           (Hier finden Sie aktuelle  Änderungen der Letzten 14 Tage)                   

 

- Gottesdienste bis 7.04.

- Konfirmationsgottesdienst siehe Konfirmanden


  Pfarrbüro im Pfarrhaus Altbachgasse 1.  

 Öffnungszeiten des Pfarrbüros:  

  Dienstag: 14 – 16 Uhr; Freitag: 10 – 12 Uhr

 
 



      Wie gut, dass jemand da ist.


Die Ökumenische TelefonSeelsorge Rhein-Neckar ist ein Gesprächs-, Beratungs- und Seelsorgeangebot für alle Menschen in Lebenskrisen und belastenden Situationen. Sie ist gebührenfrei erreichbar unter den bundeseinheitlichen Rufnummern 0800-111 0 111 und 0800-111 0 222 – anonym und rund um die Uhr – oder als TelefonSeelsorge im Internet über Chat- bzw. Mail-Beratung. Den Dienst am Telefon bei der TelefonSeelsorge Rhein-Neckar mit Sitz in Mannheim ermöglichen zurzeit ca. 150 gut ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Wir suchen für die im November beginnende Ausbildungsgruppe neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Ausbildungskurs findet, über die Dauer von anderthalb Jahren, in der Regel wöchentlich abends und an mehreren Wochenenden statt. Der Informationsabend bietet Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten und Bedingungen der Ausbildung zu informieren. Wir freuen uns, wenn Sie sich für Ausbildung und Mitarbeit interessieren.

 

 

 

  

 

 

 

Aufruf- die Evangelische Kirchengemeinde 

  sucht starke Männer zur einmaligen Mithilfe

Wir möchten gerne versuchen, das Abbauen und Wegtransportieren der Kirchenbänke für die Zeit der Innenrenovierung in Eigenleistung zu erbringen, da sich hierdurch eine direkte und deutliche  Reduzierung des finanziellen Eigenanteils der Gemeinde an den  Innenrenovierungskosten realisieren lässt.
Hierfür suchen wir für Samstag den 22. April 2017 ab 9:00 Uhr engagierte tatkräftige Männer. Damit sich die Arbeit auf ausreichend viele Schultern verteilt, wäre es gut, wenn wir ca. 12 Männer zusammen bekämen. Die Bänke werden an diesem Tag aus dem Kirchenschiff gebracht und auf einen Hänger gestellt, anschließend zur Winzergenossenschaft gefahren und dort wieder abgeladen.

Wer sich zutraut, dabei mit anzupacken, möge sich bitte baldmöglichst im Pfarramt oder bei einem Kirchenvorstand melden, damit wir entsprechend planen können.
Wir nehmen Ihre Hilfe gerne dankend an, auch falls Sie ansonsten kein regelmäßiger Kirchgänger oder kein Mitglied unserer Gemeinde sind- für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt Es wäre eine prima Sache, wenn wir das gemeinsam stemmen könnten


Schon mal herzlichen Dank!
 

 

Liebe Gemeinde,

 

Wir sitzen in den Startlöchern! …und stehen direkt vor dem großen Projekt der Innenrenovierung unserer Westhofener Kirche. Die Spannung ist riesig:

Wird alles gut verlaufen?
Werden wir zeitnah anfangen können und alles auch planmäßig wieder abschließen?
Wird unser Geld reichen, alles Nötige so zu machen, dass es auch wirklich gut und sinnvoll wird?

Wird es schön werden?

Werden Sie die Änderungen begrüßen?

Werden wir uns als Gemeinde in der neuen                 Kirche wohl fühlen und werden wir dort zu Hause 

                                            sein können?
Der Bauausschuss unseres Kirchenvorstandes hat immense Arbeit geleistet: Planungstreffen untereinander, Planungstreffen mit Spezialisten, mit Theologen und mehreren Architekten. Viele Stunden lang wurde diskutiert und ausgetauscht, den Nutzen, die Ästhetik und die Kosten aller Änderungen bis aufs Mark geprüft und alle verschiedenen Varianten dreimal hin und herüberlegt. …Nun langsam gibt’s nichts mehr zu planen – wir müssen loslegen.
Loslegen, das heißt für uns ein Stück weit auch: abgeben. Denn die allermeisten Ausführungen machen ja nicht wir selbst. Ich persönlich finde das gar nicht so leicht: was man nicht selbst macht, hat man nicht ganz in der Hand. Und schließlich wird sich mit dem Loslegen auch schwarz auf weiß zeigen, ob unsere Planungen richtig waren und wir alles richtig bedacht haben. Was bleibt uns? Wenn wir unseren Teil und das uns Mögliche getan haben, dann bleibt uns das Gebet. Das ist alles andere als wenig, vielleicht ist es sogar das Wichtigste von allem und unser stärkstes Gegenmittel gegen alles Unheil: Wenn nicht Gott uns helfen kann – wer dann?
Mit welchen Worten können wir prägnant alles Wichtige aufnehmen, um es vor Gott zu bringen? Vielleicht so… aber bestimmt kommt später noch Anderes dazu:


Gott, wir ziehen bald aus Deinem und unserem Haus, machen Platz für die Baustelle. Kannst Du allen beistehen, die auf dieser Baustelle arbeiten werden?

Die, die in die Höhe müssen, die, die schwere Lasten tragen werden, die, die an den kniffligen Stellen arbeiten werden? Sei bei Ihnen, damit bei dem Unterfangen niemand zu Schaden kommt.

 

Wir bitten Dich um eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und gegenseitige Rücksichtnahme: lass alle aufeinander hören und einander verstehen, dass es nicht zugeht wie beim Turmbau zu Babel.


Wir bitten für uns selbst um viel Geduld, damit wir nicht meinen, es müsse immer alles noch schneller gehen. Damit wir in der Zwischenzeit ohne unsere Kirche trotzdem gut auskommen und unseren Glauben weiterleben. Damit wir einander nicht verletzen, wenn wir meinen, Recht haben zu müssen. Damit wir zusammenstehen und uns gegenseitig nicht im Weg stehen.


Gott, sei bei uns allen und gib uns Deinen guten Geist! Amen 

 

Gemeindebrief  Dez 2016, Jan.-Feb. 2017 

 

 

 

 

Aus dem Inhalt:

----------------------------------------------------------------

Pfarrerin Lilli Agbenya 2
Im Nachgang zu Weihnachten 4
Kirchenrenovierung 5
Gedanken des Kirchenvorstandes 8
Neues von den Seebachfröschen 12
Miteinander/ Füreinander 15
Seebach Taufgottesdienst 15
Kinderkirchen Nachmittag (KiKiNa) 16
Posaunenchor 18
Chöre - Flöten - Orgel 19
Abenheim 22
Konfirmation 2017 24
Wir begleiten Menschen in unserer Gemeinde 25
Gottesdienste März 2017 - Mai 2017 26
Aus der Nachbargemeinde 29
Regelmäßige Treffen 30
Kontakte und Adressen 31
Jahreslosung 2017 32

 

         

 Hier finden Sie uns :

 

  

Die Gottesdienste in Abenheim werden im Alten Schulhaus (Museum Abenheim)

gegenüber der katholischen Kirche (Adresse: An der Kirche) gefeiert.

 

   

  

 


Top

Evangelische Kirchengemeinde Westhofen | ev.kirchengemeinde.westhofen@ekhn-net.de